PROMOS-Bewerbung

Foto: Colourbox.de

Foto: Colourbox.de

Sie bewerben sich direkt beim International Office für ein PROMOS-Stipendium. Planen Sie ausreichend Zeit für Ihre Bewerbung ein. Einzelne Dokumente können viel Zeit in Anspruch nehmen. Nach der Bewerbungsfrist prüft das International Office die Unterlagen. Anschließend entscheidet eine Auswahlkommission, die sich aus Vertreter*innen der Fakultäten zusammensetzt, in einem qualifizierten Auswahlverfahren über die Vergabe der Stipendien. Nach der Auwahlssitzung informiert Sie das International Office über die Vergabe der Stipendien und die weiteren Schritte.

AUSWAHLKRITERIEN

Entscheidende Auswahlkriterien für das hochschulinterne Ranking sind:

  • Qualifikation, bewertet anhand von Studienleistungen und Sprachkenntnissen des/der Studierenden
  • Sinnhaftigkeit des geplanten Vorhabens in Bezug auf Studium und berufliche Perspektive

Zur Erstellung des Rankings und zur Prüfung der genannten Auswahlkriterien werden Ihre Bewerbungsunterlagen herangezogen. So wird die Sinnhaftigkeit Ihres Auslandsaufenthaltes - in Bezug zu Studium und beruflichen Perspektiven - beispielsweise an Ihrem Motivationsschreiben und den darin enthaltenen Ausführungen zu Ihrem Vorhaben gemessen. Für die Auswahlkriterien Qualifikation und Sinnhaftigkeit können Bewerber*innen insgesamt bis zu 36 Punkte erreichen. Zusatzpunkte in Höhe von insgesamt 6 Punkten werden für Aufenthalte vergeben, die an einer Partnerhochschule stattfinden, länger als 3 Monate andauern und/oder es sich um eine*n Bewerber*in der Ingenieur- oder Naturwissenschaften handelt. Auch fließen besonders zu berücksichtigende Begleitumstände wie Handicap, Auslandsaufenthalt mit Kind oder ein besonders hohes soziales Engagement mit ein.

Wichtige Information für Lehramtsstudierende, die ein Schulpraktikum im Ausland absolvieren wollen/werden:

Sollten Sie das DAAD-Stipendium Lehramt.International erhalten haben, ist eine Förderung durch das PROMOS-Stipendium ausgeschlossen! Bitte bewerben Sie sich nur auf das PROMOS-Stipendium, wenn Sie eine Absage durch den DAAD erhalten haben sollten oder nicht planen, sich auf das Förderprogramm Lehramt.International zu bewerben! Im Falle einer Absage durch den DAAD ist diese der PROMOS-Bewerbung beizufügen.

Bitte senden Sie folgende Unterlagen vollständig und fristgerecht per Email, gebündelt in einem PDF-Dokument (max. 2 MB), an das International Center: icenter[at]uni-wuppertal.de (bitte ggf. das Dokument komprimieren)!

  1. Bewerbungsformular
     
  2. aktuelle Studienbescheinigung (Bewerber, die nur einen Zweithörerstatus an der BUW haben, können sich NICHT auf PROMOS bewerben)
     
  3. aktuelle Notenübersicht mit Angabe der aktuellen Gesamtdurchschnittsnote
    (ggf. Vermerk  durch das Zentrale Prüfungsamt)
    - bei kombinierten Studiengängen aller Teilfächer
    - bei bereits vorhandenem Hochschulabschluss ist hiervon ebenfalls die Notenübersicht mit einzureichen
     
  4. tabellarischer Lebenslauf (1-2 DIN A4 Seiten, bitte Belege beifügen)
     
  5. Sprachzeugnis der Unterrichts- bzw. Arbeitssprache an der Gasteinrichtung,
    Zusatzpunkte für Nachweise in der (ggf. abweichenden) Landessprache. Sollte die Unterrichts- bzw. Arbeitssprache Deutsch sein, benötigen Sie trotzdem ein Sprachzeugnis in einer Fremdsprache.

    Bewerber*innen müssen zwingend ein Prüfungszeugnis auf Grundlage des europäischen Referenzrahmens mit eindeutiger Zuordnung des ‚Gesamtsprachniveaus‘ vorweisen (z.B. DAAD-Sprachzeugnis, Kontakt über das Sprachlehrinstitut (SLI), Ausstellungsdatum nicht älter als 24 Monate).
    Das Niveau „B1“ ist  in Bezug auf die Unterrichts- bzw. Arbeitssprache Mindestvoraussetzung für die Bewerbung um ein PROMOS-Stipendium der Bergischen Universität.
     
  6. Motivationsschreiben, bei dem Sie auf die verlinkten bzw. folgenden Fragen
    (max. eine halbe bis eine DIN A4 Seite pro Frage) eingehen:
    • Welche Qualifikationen - akademisch wie persönlich - bringen Sie für die Durchführung/Realisierung Ihres Aufenthaltes mit?
    • Was versprechen Sie sich von Ihrem Auslandsaufenthalt - persönlich und akademisch? (Nehmen Sie gerne Bezug auf Ihre konkrete Kurswahl und Ihre berufliche Perspektive.)
    • Welche Aktivitäten oder Maßnahmen könnten Sie initiieren, um die Bergische Universität Wuppertal im Ausland vorzustellen und zu repräsentieren?
      (Seien Sie kreativ! Gerne können Sie konkrete Projektskizzen einreichen)

       
  7. Annahmebestätigung der Gastuniversität bzw. -einrichtung oder Dokumentation der erfolgten Bewerbung (z.B. Kopie der Bewerbungsunterlagen)
     
  8. Nachweis über den Studienbezug Ihres Auslandsaufenthaltes
    - Für Studienaufenthalte und Fachkurse: Learning Agreement
    - Für Praktika: Bescheinigung des Fachbereichs über Studienbezug und Anrechnung des Praktikums

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

INTERNATIONAL CENTER
Abt. International Office
Gaußstr. 20
D-42119 Wuppertal

Für allgemeine Anfragen:
icenter[at]uni-wuppertal.de

Iris Leclaire
Mo - Do: 15-17 Uhr
Tel +49 (0)202 439 5308
leclaire[at]uni-wuppertal.de

Jana Stellmann
(nur nach Vereinbarung)
Tel +49 (0)202 439 5221
stellmann[at]uni-wuppertal.de

Weitere Infos über #UniWuppertal: