Wie kann ich mich engagieren?

An der Universität werden gerade dringend Buddies gesucht, um Geflüchtete zu unterstützen und ihnen die Eingliederung in die Stadt und der Universität zu erleichtern. Wenn Sie Interesse haben, sich als Buddy zu engagieren, wenden Sie sich gerne an icenter[at]uni-wuppertal.de.

Im Rahmen einer Kooperation des Sprachlehrinstituts und des International Centers bietet die Bergische Universität Wuppertal ergänzend zu den Hilfsmaßnahmen für Schutzsuchende und Geflüchtete aus der Ukraine einen kostenfreien Einführungskurs Ukrainisch an, der Studierenden, Mitarbeiter*innen und Bürger*innen, die als Helfer*innen und Ehrenämtler*innen einen unterstützenden Beitrag leisten und Hilfesuchenden in ihrer Muttersprache begegnen möchten. Es werden grundlegende Kenntnisse sowie ein Basiswissen der ukrainischen Sprache vermittelt.

Start Kursangebot:

  • Format: Online-Kurs
  • Zeitraum: 21.04.22 bis zum 21.07.22
  • einmal wöchentlich, immer donnerstags
  • von 16:00 bis 19:00 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung zum Kurs.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an Annette John unter ajohn[at]uni-wuppertal.de

Zu Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe informiert auch die Stadt Wuppertal.

Das Wuppertaler Start Up-Unternehmen "WorkStadt" hat eine eigene "Ukraine-Initiative" gegründet und bietet Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine ebenso an wie eine Anlaufstelle für ehrenamtliche Helfer. Das Unernehmen verfügt laut eigener Aussage über Vernetzungen zwischen z.B. der Ausländerbehörde, dem ukrainischen Kulturverein und lokalen Unternehmen, so dass wichtige Hilfen direkt den geflüchteten Frauen und Kindern in Wuppertal zugute kommen.

Alle Informationen finden Sie unter WorkStadt - Ukraine-Initiative.

Weitere Infos über #UniWuppertal: