Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften

Keyvisual

Steckbrief

Kindheit, Jugend, Soziale Dienste

Abschluss:

Master of Arts (M.A.)

Beginn:

Wintersemester

Dauer:

4 Semester

Zugang:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • fachspezifische Zugangsvoraussetzungen
  • Zulassungsbeschränkung

Profil

Das Studium des Masterstudiengangs „Kindheit, Jugend, Soziale Dienste“ („Childhood, Youth, Social Services“) vermittelt zentrale analytische und konzeptionelle Kompetenzen hinsichtlich der Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen und der auf sie bezogenen Formen ihrer institutionellen Bearbeitung. Dabei wird sowohl die Grundlage für professionelle planerische, konzeptionelle und evaluatorische Tätigkeiten gelegt, als auch eine Vorbereitung für eine wissenschaftliche Laufbahn geschaffen.
Im Zentrum des forschungsorientierten Masterstudiengangs stehen Kindheit und Jugend als gesellschaftlich konstituierte Lebenslagen und Lebenssituationen sowie die damit verbundenen institutionellen Formen ihrer professionellen Bearbeitung mit den entsprechenden Ermöglichungs- und Problemkonstellationen. Zentrales Phänomen ist dabei die „Institutionalisierung der Kindheit“. Bestehende Einrichtungen und Programme – so etwa im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe – werden kontinuierlich ausgebaut und an die veränderten Gegebenheiten angepasst, neue Formen von Interventionsweisen entwickelt und implementiert. Entsprechend lassen sich in diesem Bereich verstärkte Professionalisierungsprozesse verzeichnen. Vor diesem Hintergrund bietet der Masterstudiengang „Kindheit, Jugend, Soziale Dienste“ ein neuartiges akademisches Ausbildungsprofil, das der gewandelten Situation im Handlungsfeld der institutionellen und professionellen Auseinandersetzung mit den Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen in gegenwärtigen Gesellschaften Rechnung trägt.

Termine und Fristen

Bewerbungsfrist 
Masterprüfungsausschuss
15.07. zum Wintersemester
International applicants/
Internationale Bewerbungen
Application deadline
Wintersemester
Sommersemester
01.10. – 31.03.
01.04. – 30.09.
VorlesungszeitZur Übersicht
SemestertermineWintersemester
Sommersemester

Studienaufbau und -inhalte

Zugang zum Studium

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

  • Erfolgreicher Abschluss eines erziehungs- oder sozial­wissenschaftlichen Bachelor- oder mindestens gleichwertigen Studiengangs im Um­fang von 180 Leistungspunkten (ECTS-Leistungspunkte) und einer Mindestnote von 2,5.
  • Davon müssen einschlägige erziehungs- und sozialwissenschaftliche Studienanteile im Umfang von mindes­tens 36 LP erbracht worden sein (einschließlich er­ziehungs- oder sozial­wissenschaftlicher Forschungs­methoden im Umfang von mindestens 10 ECTS Leistungspunkten).
  • Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen
  • Zulassungsbeschränkung (Orts-NC)

BEWERBUNG

INTERNATIONAL APPLICATIONS

Vertiefungsbereiche

Systematische Spezialisierung und Vertiefung sozialpädagogischer, erziehungs- und sozialwissenschaftlicher Kenntnisse, analytischer und konzeptioneller Kompetenzen; Auseinandersetzung mit Theorie, Methodologie und Praxis empirischer Forschungsarbeit

Berufsfelder

Mit seiner expliziten Wissenschafts- und Forschungsorientierung sind die Absolvent*innen primär im Rahmen konzeptioneller, planerischer, strategisch-sozialpolitischer, evaluatorischer sowie empirisch forscherischer Aufgaben einsetzbar bei:

  • Behörden,
  • Verwaltungen,
  • Wohlfahrtsverbänden,
  • Freien Trägern,
  • Selbsthilfeorganisationen und Schulen in diesem Bereich sowie in der
  • Wissenschaft und Forschung

Partnerhochschulen

Die Bergische Universität Wuppertal verfügt über ein weit verzweigtes internationales Netzwerk. Sie pflegt Beziehungen zu rund 220 Partnerhochschulen in aller Welt.

  • Internationale Partnerhochschulen der Bergischen Universität Weiter
  • ERASMUS-Auslandsstudium: Zielländer, Kooperationen, Bewerbung und Erfahrungsberichte Weiter
  • Allgemeines zum Auslandsaufenthalt Weiter

Weitere Infos über #UniWuppertal: