Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Tony Cragg

Dem in Wuppertal lebenden Künstler Prof. Dr. h.c. Tony Cragg liegt die erfolgreiche Entwicklung der Stadt, ihrer Region sowie der Bergischen Universität sehr am Herzen. Seine Wahlheimat Wuppertal hat der britische Bildhauer schon an verschiedener Stelle künstlerisch bereichert. Weithin bekannt ist vor allem sein einmaliger Skulpturenpark Waldfrieden. Die Bergische Universität unterstützt er u. a. durch seine Tätigkeit im Hochschulrat. Zwischen Künstler und Rektor entstand daraus resultierend die Idee, auch an der Universität einen weiteren unverwechselbaren künstlerischen Akzent zu setzen. So soll nicht nur ein Symbol geschaffen, sondern auch die Strahlkraft des aufstrebenden Wissenschaftsstandorts Wuppertal weiter erhöht werden.

Nach seinem Studium am Gloucestershire College of Art and Design und am Royal College of Art in London führte ihn ein Lehrauftrag 1976 an die École des Beaux Arts in Metz. 1977 zog er nach Wuppertal, wo er bis heute lebt und arbeitet. Ab 1979 lehrte Tony Cragg an der Kunstakademie Düsseldorf, deren Rektor er von 2009 bis 2013 war.

Der gebürtige Engländer stellt seine Kunst international aus, u.a. auf der documenta in Kassel sowie auf den Biennalen in Venedig, São Paulo und Sydney. Für seine Arbeiten ist er vielfach ausgezeichnet worden; 2002 wurde er zudem in den Stand eines Commander of the British Empire erhoben.

Heute stellt Prof. Cragg seine Kunst im Wuppertaler Skulpturenpark Waldfrieden aus, der nach zweijähriger Umgestaltung 2008 in der Trägerschaft einer gemeinnützigen Stiftung – der Cragg  Foundation – eröffnet wurde. Der Park beherbergt eine stetig wachsende Skulpturensammlung, außerdem werden in Wechselausstellungen ausgesuchte Werke international bedeutender Künstler gezeigt.

www.tony-cragg.com