Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Industrial Design

Zur Übersicht
Industrial Design B.A. Fakultät für Design und Kunst

Steckbrief

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Beginn Wintersemester
Dauer 8 Semester
Zugang
  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Eignungsfeststellungsverfahren
  • zulassungsfrei (ohne NC)
Zur Einschreibung / Immatrikulation
Credits: Capture AktionCam, Lisa Kupferschmidt, Stegreif Entwerfen, Industrial Design

Profil

Der wissenschaftliche und künstlerische Studiengang fokussiert auf technische Produkte und Produktsysteme und integriert UX- und Interface-Design. Das Studium fokussiert die Gestaltung serieller Gebrauchs- und Investitionsgüter und denkt dabei den ökologischen, materiellen, unternehmerischen, ökonomischen, sozialen und gesellschaftlichen Kontext mit. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen macht das Studium praxisnah und die Möglichkeit, ein Semester an einer ausländischen Partnerhochschule zu studieren, zeigt die internationale Ausrichtung.

Nach dem B.A. kann eine Vertiefung in Richtung Strategie, Innovationsmanagement und Design Thinking im Master Strategische Produkt- und Innovationsentwicklung folgen.

Termine und Fristen

Eignungsfeststellungsverfahren

Einschreibung

15.10. zum Wintersemester
15.04. zum Sommersemester
Umschreibung

31.10. zum Wintersemester
30.04. zum Sommersemester
Wintersemester
Sommersemester
01.10. – 31.03.
01.04. – 30.09.
VorlesungszeitZur Übersicht
SemestertermineWintersemester
Sommersemester

Studienaufbau und -inhalte

Schwerpunkte

  • Technische Produkte
  • Designprozess
  • Methodenkompetenz
  • Praxisnähe
  • Internationalität
  • Wissenschaftlichkeit

Weitere Infos

Perspektive Lehramt

Berufsfelder

Industrial Designer*innen arbeiten heute einerseits verstärkt an Schnittstellen zu anderen Disziplinen zum Beispiel Marketing und Technik, von deren Inhalten einiges als Grundlagenwissen unerlässlich ist, andererseits übernehmen sie im Entwicklungsprozess zunehmend eine führende Rolle, für die das Industriedesign aufgrund seiner transdisziplinären Position prädestiniert ist. Die Verknüpfung von Gestaltungs-Können mit einer wissenschaftlich untermauerten Prozesskompetenz ist das Hauptmerkmal des Wuppertaler Modells. Mit diesen Fähigkeiten streben wir den zunehmenden Einsatz von Industrial Designer*innen auch in gehobenen Führungspositionen der Wirtschaft an.

Partnerhochschulen

Die Bergische Universität Wuppertal verfügt über ein weit verzweigtes internationales Netzwerk. Sie pflegt Beziehungen zu rund 220 Partnerhochschulen in aller Welt.

  • Internationale Partnerhochschulen der Bergischen Universität Weiter
  • ERASMUS-Auslandsstudium: Zielländer, Kooperationen, Bewerbung und Erfahrungsberichte Weiter
  • Allgemeines zum Auslandsaufenthalt Weiter

Der Studiengang Industrial Design ist international ausgerichtet und unterstützt seine Studierenden darin, ein Semester und / oder Praktikum im Ausland zu absolvieren.

  • Informationen zum Auslandsaufenthalt und Partnerhochschulen des Industrial Design Weiter

Zur ersten Orientierung

  • Schnupperstudium / Vorlesungsverzeichnis für Schüler*innen
    Bereits während Ihrer Schulzeit oder nach dem Abi können Sie den Uni-Alltag kennenlernen oder sich Vorlesungen anhören. Weiter
  • Schülerinfotage / Primanertag
    Lehrende und Studierende stellen die Studiengänge der Bergischen Universität vor, zeigen die Räumlichkeiten und Einrichtungen und beantworten Ihre Fragen. Weiter 
  • Entscheidungstrainings zur Studien- und Berufswahl
    In diesen Workshops erarbeiten Sie professionell angeleitet in Kleingruppen Wege, wie Sie herausfinden können, welches Studium bzw. welcher Beruf am besten zu Ihnen passt. Weiter 
  • Besuch der Zentralen Studienberatung (ZSB) 
  • Alle Angebote der Studienorientierung