Neues Projekt " Trails" untersucht Betreuung traumabelasteter Schüler*innen mit Fluchterfahrung

15.03.2022|16:28 Uhr

Kinder und Jugendliche, die Krieg und Flucht ausgesetzt sind, zeigen ein erhöhtes Traumatisierungsrisiko und bedürfen einer besonders sensiblen und fachkompetenten pädagogischen Zuwendung und Unterstützung. Wie diese aussehen kann und wie traumabelastete Schüler*innen optimal gefördert werden können, untersuchen Prof. Dr. Friedrich Linderkamp und Prof. Dr. Gino Casale vom Institut für Bildungsforschung der Bergischen Universität Wuppertal in ihrem neuen Projekt „TRAILS“. Das Institut erhält für sein neues Profekt eine Förderung des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Ausführliche Informationen zum Projekt "TRAILS", den Wissenschaftlern und dem Hintergrund der Forschung finden Sie hier.

Für das Sommersemester 2022 ermöglicht die Bergische Universität Wuppertal geflüchteten Studierenden aus der Ukraine eine Teilnahme am In Touch-Gasthörerprogramm auch nach Ablauf der Bewerbungsfrist!

Weitere Infos über #UniWuppertal: