Indo-Pazifik-Leitlinien der Bundesregierung: Neue Chancen für Wissenschaftskooperationen

01.10.2021|12:36 Uhr

Policy Talk des Kompetenzzentrums Internationale Wissenschaftskooperationen (KIWi) am Donnerstag, den 4. November 2021 von 14-15:30 Uhr.

Die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Ländern im Indo-Pazifik ermöglicht den Zugang zu einer dynamischen Wissenschaftsregion mit über 5.000 Kooperationen zwischen deutschen und indo-pazifischen Hochschulen, ohne die viele unserer globalen Herausforderungen nicht bewältigbar sind. Die Bundesregierung hat die Leitlinien zum Indo-Pazifik verabschiedet, um die Zusammenarbeit mit Ländern in dieser Region zu diversifizieren und auszubauen. Auch die Europäische Union hat nun die Bedeutung des indo-pazifischen Raums mit der neuen „EU strategy for cooperation in the Indo-Pacific“ unterstrichen.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Nele Noesselt, Leiterin des IN-EAST und Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde, Dr. Byeungkwan Park, Fraunhofer Representative in Südkorea und Stefan Hase-Bergen, DAAD-Außenstellenleiter Hanoi werden u.a. folgende Schlüsselfragen diskutiert:

Foto: colourbox.de

  • Mit welchen Aktionen werden die Leitlinien konkret unterlegt? 
  • Was bringt der deutsche und europäische Blick auf eine solche heterogene Region mit Ländern wie Singapur/Südkorea/Japan oder Indien/China? 
  • Wie ist das Konzept der „Wertepartnerschaften“ in der Kooperationspraxis anzuwenden?
  • Welche fachlichen Schwerpunkte stehen im Fokus? 
  • Welche Herausforderungen zeigen sich in aktuellen Kooperationserfahrungen? 
  • Welche Bedarfe bestehen an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, um Kooperationen erfolgreich zu gestalten?

Die 1,5-stündige Podiumsdiskussion wird von Kate Maleike, Wissenschaftsjournalistin und Redakteurin von „Campus & Karriere“ im Deutschlandfunk moderiert und findet in deutscher Sprache statt. Der Policy Talk wird per Livestream übertragen und zwecks späterer Veröffentlichung unter www.daad.de/kiwi aufgezeichnet.

Anmeldungen über das Eventportal des DAADs.

Weitere Infos über #UniWuppertal: