Das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschafts- und Technikforschung (IZWT) vergibt Stipendien an geflüchtete oder verfolgte Wissenschaftler*innen aus der Ukraine und nimmt ab sofort gerne Vorschläge entgegen. Betroffene Wissenschaftler*innen, die in den Bereichen der Wissenschaftsgeschichte, der Wissenschaftsphilosophie oder der Wissenschaftssoziologie forschen oder arbeiten, können sich auch gerne selbst bewerben. Vorschläge und Bewerbungen können gerne eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Stipendium finden Sie auf der Homepage des IZWT.

Ansprechpartner für Fragen zum Stipendium oder hinsichtlich der Bewerbung bzw. Nominierung:

Nina Lorbach (lorbach[at]uni-wuppertal.de)

Prof. Dr. Volker Remmert (remmert[at]uni-wuppertal.de)

Für geflüchtete Studierende und Forschende aus der Ukraine, die ihr Studium oder ihre Forschung fortsetzen möchten, bietet die Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften Unterstützung bei der Vermittlung von Forschungskontakten und informiert über ihre Studienprogramme.

Ansprechpartner der Fakultät:
Dr. Isabella Kappner
Sprecherin des Dekanats
E-Mail: kappner[at]uni-wuppertal.de

Die Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen bietet aus der Ukraine geflüchteten Studieninteressierten die Möglichkeit zur Aufnahme oder den Fortgang ihres Studiums mit englisch- und deutschsprachigen Vorlesungen. Hier geht es zu den Informationen.

Zudem unterstützt die Fakultät die an der Bergischen Universität Eingeschriebenen zusätzlich bei der Integration unter der Kontaktadresse: lotse.archbau[at]uni-wuppertal.de.

  • Bereitstellung von fakultätseigenen Mitteln für die befristete Beschäftigung von ukrainischen Wissenschaftler*innen.
  • Nominierun­gen geflüchteter ukrainischer Wissenschaftler*innen für Förderungen im Rahmen der Philipp-Schwartz Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung
  • Nominierun­gen geflüchteter ukrainischer Wissenschaftler*innen für Förderungen im Rahmen der VolkswagenStiftung

Weitere Infos über #UniWuppertal: