Zusammenfassung
  • Stellenbezeichnung:
    Stellvertretende/r Leiterin/Leiter der Versuchseinrichtungen in der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen im Institut für Konstruktiven Ingenieurbau
  • Kennziffer:
    16218
  • Arbeitgeber:
    Bergische Universität Wuppertal
    Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen im Institut für Konstruktiven Ingenieurbau
  • Beschäftigungsart:
    Vollzeit
  • Vertragsart:
    unbefristet
  • Vergütung:
    E 11 TV-L
  • Dienstart:
    Dienst in Technik und Verwaltung
  • Bewerbungsfrist:
    01.05.2017
  • Eingestellt am:
    09.12.2016

In der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
im Institut für Konstruktiven Ingenieurbau                        

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

die Stelle einer/eines

Stellvertretenden Leiterin/Leiters der Versuchseinrichtungen

zu besetzen.

Stellenwert: E 11 TV-L

Stellenbeschreibung

Die/der Stelleninhaberin/Stelleninhaber soll in den experimentellen Einrichtungen des Instituts für Konstruktiven Ingenieurbau (Versuchshalle, Labor, Werkstatt) mit dem Leiter der Versuchseinrichtungen zusammenarbeiten. Ihr/Sein Verantwortungsbereich umfasst die Planung und Durchführung von Material- und Bauteilprüfungen einschließlich der Qualitätssicherung, statische und dynamische Untersuchungen und die Erstellung von Versuchsberichten sowie In-Situ-Messungen auf den Gebieten des Massiv-, Stahl-, Verbund- und Holzbaus. Die Bereitschaft des Stelleninhabers zur Übernahme der Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten im Institut für Konstruktiven Ingenieurbau ist erwünscht.

Stellenanforderung

Abgeschlossenes Studium im Fach Bauingenieurwesen (FH, Bachelor oder vergleichbar) mit Kenntnissen und praktischen Erfahrungen in der Bauteilprüfung und der Durchführung von Materialuntersuchungen. Erfahrungen in der Personalführung sind erwünscht. E-Schein erforderlich.

Kennziffer

16218

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen in Kopie, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an den Kanzler der Bergischen Universität Wuppertal, Dezernat 4.1.3, 42097 Wuppertal.

E-Mail Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist

01.05.2017

Zurück zu den Stellenangeboten