Zusammenfassung
  • Stellenbezeichnung:
    5x Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik
  • Kennziffer:
    17037
  • Arbeitgeber:
    Bergische Universität Wuppertal
    Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik am Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik
  • Beschäftigungsart:
    Vollzeit
  • Vertragsart:
    zeitlich begrenzt
  • Vergütung:
    E 13 TV-L
  • Dienstart:
    wissenschaftlicher Dienst
  • Bewerbungsfrist:
    07.04.2017
  • Eingestellt am:
    10.03.2017

In der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik

am Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik

sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahre,

fünf Stellen einer/s

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

mit 100% der tariflichen Arbeitszeit

zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Stellenbeschreibung

„Smart Grids“, „Smart Markets“. „E-Mobility“ und „Virtuelle Kraftwerke“ sind Ihre Themen? Die Ausschreibung richtet sich besonders an Hochschulabsolventen/Hochschulabsolventinnen mit Interesse an einer Promotion auf dem Arbeitsgebiet „Sektorenübergreifende Smart Grid Lösungen“ sowie „Entwicklung von regionalen Flexibilitätsmärkten“ innerhalb der Forschungsgruppen „Intelligente Netze und Systeme“.

Aufgrund der Energiewende befindet sich das gesamte Energiesystem in Deutschland in einem nie dagewesenen Wandel. Dabei beschränkt sich die Energiewende nicht nur auf den Stromsektor, sondern sie erfordert auch eine umfassende Verkehrswende. Dazu muss ein Wandel in der Mobilität weg von fossilen Energieträgern hin zu elektrisch angetriebenen Fahrzeugen auf Basis erneuerbarer Energien erfolgen.

Im Rahmen verschiedener Projekte, soll die Energie- und Verkehrswende gekoppelt und potentielle Synergieeffekte ausgenutzt werden. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie wird dazu ein sektorenübergreifendes Smart Grid System entwickelt, welches Energie- und Verkehrsinfrastruktur koppelt und zusätzlich zukünftige Marktplätze bzw. Regulierungen berücksichtigt. Der Arbeitsschwerpunkt der Bergischen Universität ist dabei die intelligente Verknüpfung der Energienetze für Strom und Verkehr, so dass beide Infrastrukturen optimal ausgelastet werden und ein Maximum an erneuerbaren Energieträgern genutzt werden können. Darüber hinaus werden innovative Konzepte für virtuelle Kraftwerke und eine regionale Koppelung von Strommarkt und Verteilnetz entwickelt, welche Flexibilitätsoptionen für die Nutzung in einem bestehenden Smart Grid System erschließen.

Die Bewerberin / Der Bewerber sollen das Forschungsprojekt nicht nur inhaltlich selbsttätig voran-treiben, sondern auch an der Organisation von Projektworkshops, der Koordination der Projektpartner und der Erstellung von Forschungsberichten und wissenschaftlichen Publikationen mitwirken.

Der Lehrstuhl bietet ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem dynamischen Team aktiver Wissenschaftler.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren, zu besetzen.

Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Stellenanforderung

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Elektrotechnik (bevorzugt elektrische Energietechnik oder Automatisierungstechnik) oder Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik mit mindestens guter Bewertung
  • Gute Kenntnisse in den Bereichen elektrische Energieversorgung und Automatisierungstechnik
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit

Kennziffer

17037

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an die Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik, Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik, Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek, Rainer-Gruenter-Str. 21, 42119 Wuppertal.

Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist

07.04.2017

Zurück zu den Stellenangeboten