Zusammenfassung
  • Stellenbezeichnung:
    Koordinator/in Außenbeziehungen und Kommunikation in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics
  • Kennziffer:
    17060
  • Arbeitgeber:
    Bergische Universität Wuppertal
    Fakultät für Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics im Dekanat
  • Beschäftigungsart:
    Vollzeit
  • Vertragsart:
    unbefristet
  • Vergütung:
    E 13 TV-L
  • Dienstart:
    Dienst in Technik und Verwaltung
  • Bewerbungsfrist:
    07.07.2017
  • Eingestellt am:
    09.06.2017

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics

im Dekanat

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

die Stelle einer/eines

Koordinator/in Außenbeziehungen und Kommunikation

mit 100% der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen.

Stellenwert:     E 13 TV-L

Stellenbeschreibung

  • Verantwortliche strategische (Neu-)Konzeption und Redaktionsleitung der zielgruppenspezifischen Außendarstellung der Schumpeter School und der angeschlossenen Organisationen auf verschiedenen Kanälen (insb. Print- und Online-Publikationen) in Abstimmung mit dem Dekanat unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Anforderungen; zielgruppengerechtes Erstellen und Redigieren von Texten, Themenfindung, -recherche und -aufbereitung, insb. auch zur Vermittlung wissenschaftlicher Ergebnisse der Schumpeter School in einer für den Wissenschaftstransfer angemessenen Form
  • Verantwortliches Veranstaltungsmanagement einschl. Konzeption und verantwortliche Durchführung von zielgruppenspezifischen Veranstaltungen der Schumpeter School unterschiedlicher Größe in Abstimmung mit dem Dekanat, auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit
  • Selbständige Repräsentanz der Schumpeter School und der angeschlossenen Organisationen sowie Networking auf eigenen und Fremdveranstaltungen sowie bei Unternehmen, Verbänden und Vereinigungen, Kommunikation und Kontaktpflege mit internen und externen Partnern im Auftrag des Dekanats, Ausbau des regionalen, nationalen und internationalen Kontaktnetzwerkes, auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit
  • Verantwortliches Management und Geschäftsführung von Schumpeter School Alumni e.V. und Schumpeter School Stiftung einschl. Lohn- und Geschäftsbuchhaltung und der anfallenden Steuererklärungen sowie Mitgliederverwaltung und -betreuung im Auftrag der jeweilige Vorstände
  • Verantwortliche Konzeptionierung, Etablierung und laufender Betrieb einer Job- und Praktikabörse für Studierende der Schumpeter School einschl. aktiver Einwerbung entsprechender Angebote mit regionalem Schwerpunkt im Bergischen Städtedreieck, aber auch national und international

Stellenanforderung

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) der Wirtschaftswissenschaft, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbarer Abschluss
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer Hochschuleinrichtung
  • Kenntnisse und Erfahrung im Marketing von Non-Profit Organisationen und im Eventmanagement
  • Erfahrung im Verfassen von Texten für die externe Kommunikation und der Konzeption und Redaktion von Publikationen
  • Erfahrung in der Vereinsverwaltung einschl. Lohn- und Geschäftsbuchhaltung mit Standardsoftware (hier derzeit: Buhl und Lexware)
  • Kenntnis der für die Schumpeter School relevanten Unternehmen, Verbände und Einrichtungen schwerpunktmäßig im Bergischen Städtedreieck
  • Ausgeprägte Kommunikationsstärke, Networking-Kompetenz und Überzeugungskraft
  • Ausgeprägte Service-Orientierung und Sozialkompetenz sowie Fähigkeit, andere zu begeistern
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität und Leistungsbereitschaft

Kennziffer

17060

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen in Kopie, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an den Kanzler der Bergischen Universität Wuppertal, Dezernat 4.1.3, 42097 Wuppertal.

E-Mail Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist

07.07.2017

Zurück zu den Stellenangeboten